Verbraucherbeschwerde Lebensmittel, Kosmetika und Bedarfsgegenstände

Für Bürgerinnen und Bürger gibt es die Möglichkeit, gekaufte Lebensmittel sowie Kosmetika und Bedarfsgegenstände (Gegenstände des täglichen Bedarfs wie Haushaltsartikel, Bekleidung, Spielzeug) bei dem für sie zuständigen Lebensmittelüberwachungsamt zur Begutachtung einzureichen, wenn der Verdacht besteht, dass diese nicht der berechtigten Verbrauchererwartung entsprechen.

Gründe für eine Beschwerde können z.B. vorliegen, wenn ein Lebensmittel untypisch riecht oder schmeckt, offensichtlich verdorben ist, zu körperlichen Beschwerden geführt hat oder Kennzeichnungsmängel aufweist.

Mangelhafte Ware kann selbstverständlich im Geschäft selber reklamiert werden.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, die aus Ihrer Sicht mangelhafte Ware zur Begutachtung einzureichen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Die Herkunft und das Kaufdatum der Ware sollten bekannt sein. Falls die Ware nicht in Bonn gekauft wurde, wenden Sie sich bitte an das für den Ort des Kaufes zuständige Lebensmittelüberwachungsamt. Die Adressen können Sie bei der jeweiligen Stadtverwaltung telefonisch erfragen oder auf deren Internetseiten abrufen.
  • Das Produkt und die Verpackung und, soweit vorhanden, der Kassenbleg können direkt in der Engeltalstr. 4, Abteilung Lebensmittelüberwachung, abgegeben werden.
  • Falls vorhanden, bringen Sie bitte auch ein zweites originalverschlossenes Exemplar der zu untersuchenden Ware als Vergleichsprobe mit.
  • Der Kaufbetrag für das eingereichte Produkt kann nicht ersetzt werden. Es können durch das Amt auch nicht stellvertretend Schadensersatzansprüche beim Händler geltend gemacht werden.
  • Proben, die aus privatem Interesse untersucht werden sollen, können nicht angenommen werden.

Da die Überprüfung im Handel erworbener zweifelhafter Erzeugnisse von allgemeinem Interesse ist, wird die Untersuchung und Begutachtung kostenlos durchgeführt.

Die Beschwerdeführerin bzw. der Beschwerdeführer wird über das Ergebnis der Untersuchung informiert. Stellt sich der reklamierte Mangel als ein Verstoß gegen das Lebensmittelrecht heraus, ergreift die Lebensmittelüberwachung alle erforderlichen weiteren Maßnahmen (z.B. Kontrolle des verantwortlichen Betriebes, Entnahme und Prüfung von amtlichen Proben, Information an die für den Händler zuständige Lebensmittelüberwachungsbehörde).

Regina Thar
Sachbearbeiterin

: 0228 - 77 27 38


lebensmittelueberwachungsamt@bonn.de
: mailto:lebensmittelueberwachungsamt@bonn.de

Umwelt- und Verbrauchertelefon

: 0228 - 77 24 50


umwelt-verbrauchertelefon@bonn.de
: mailto:umwelt-verbrauchertelefon@bonn.de

Jana Siemssen
Sachbearbeiterin

: 0228 - 77 33 63


lebensmittelueberwachungsamt@bonn.de
: mailto:lebensmittelueberwachungsamt@bonn.de

Engeltalstraße 4
53111 Bonn


: http://stadtplan.bonn.de/index.php?request=position& scale=5000&map=Stadtplan& minX=2577941&minY=5623235& objekt=Stadtverwaltung%2C+Koordinierender+Umweltschutz%2C+Qu alit%E4tsmanagement&selFields=

Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr
Freitag 8 bis 14 Uhr
und nach Vereinbarung


Haltestelle Beethovenhalle und Stadtwerke Bonn
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 551, 600, 601


Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 62, 65, 66, 67


Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 529, 537, 550, 551, 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 640


Lebensmittelüberwachung und Veterinärdienste
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00630/index.html