Kalibrierung im Kanalnetz

Das Kanalnetz ist ein komplexes System, das besonders bei Regenereignissen starken Belastungen ausgesetzt ist. Um bei solchen Ereignissen eine Überlastung zu verhindern, gilt es, die gezielte Nutzung existierender Rückhalteräume zu gewährleisten.

Dazu werden separate unterirdische Bauwerke wie Regenrückhaltbecken errichtet oder einzelne Kanalabschnitte als sog. Stauraumkanäle in einem größeren Durchmesser gebaut, als er zur direkten Wasserableitung benötigt wird. Das Einstauen dieser Bauwerke, d.h. das Aktivieren des Rückhaltevolumens, wird mit Drosseleinrichtungen erreicht.

Nach der Selbstüberwachungsverordnung Kanal (SüwV Kan) sind die Betreiber von Abwasseranlagen verpflichtet, diese regelmäßig zu überwachen und - falls erforderlich - Maßnahmen zu deren Instandsetzung einzuleiten.

Um dieser Forderung in der Praxis nachzukommen ist eine Kalibrierung notwendig.

Dabei wird vor Ort durch eine Mengenmessung überprüft, ob die eingebaute Drosseleinrichtung auch unter realen Bedingungen in der Lage ist, den geforderten Durchfluss, für den sie ausgelegt wurde, zu erbringen.

Im Vorfeld einer solchen Messung muss das Bauwerk an regenarmen Tagen zunächst bis zu einer bestimmten Höhe eingestaut werden. Dies kann je nach Schmutzwasseranfall bis zu mehreren Tagen dauern. Zu Beginn der Messung wird der Kanal wieder freigegeben und das aufgestaute Abwasser kann abfließen.

Von Kalibrierungsarbeiten betroffene Bürger werden im Voraus von der Beratungsstelle nochmals über zu treffende Vorsichtsmaßnahmen informiert.

Im Zusammenhang mit den Kalibrierungsarbeiten kann es, wie bei starken Regenereignissen, aufgrund des Einstaus der Bauwerke zur Überflutung von Kellern und tief liegenden Räumen kommen, wenn keine ausreichende und funktionsfähige Rückstausicherung vorhanden ist; diese ist daher zwingend erforderlich.

Hinweise zu diesem Thema finden Sie unter dem Anliegen Rückstausicherung (s.u.).

Marc Zug

Etage 1 E
: 0228 - 77 22 88
: 0228 - 77 22 89


marc.zug@bonn.de
: mailto:marc.zug@bonn.de

Stadthaus, Berliner Platz 2
53 111 Bonn


: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Berliner+Platz&hausnummer=2& mitteX=&mitteY=& label=Dienstgeb%E4ude+Berliner+Platz+2+%28Stadthaus%29& kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&

Montag von 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 13 Uhr
Freitag geschlossen

Außerhalb dieser Zeiten nur nach Terminvereinbarung.


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Abwasserableitung
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00706/index.html

  • Belästigung durch Kanalgerüche
    URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01507/index.html
  • Kanalreinigung
    URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01511/index.html
  • Kellerüberflutung durch starken Regen
    URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01029/index.html
  • Rückstausicherung
    URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01513/index.html