Kommunale Gesundheitskonferenz Bonn

Mit der Einführung des Gesetzes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Nordrhein-Westfalen (ÖGDG NRW) zu Beginn des Jahres 1998 wurde die Einrichtung von Kommunalen Gesundheitskonferenzen zur Pflichtaufgabe der Unteren Gesundheitsbehörden.

Die Konferenz berät gemeinsam interessierende gesundheitsrelevante Themen auf kommunaler Ebene und wirkt auf eine umfassende Kooperation aller Beteiligten hin. Bei Bedarf entwickelt sie Handlungsempfehlungen, deren Umsetzung unter Selbstverpflichtung der Beteiligten und im Einvernehmen erfolgt.

Die Konferenz tagt in der Regel einmal jährlich unter Vorsitz des Gesundheitsdezernenten. Ihre Mitglieder und deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter werden vom Rat der Stadt berufen. Diese setzen sich zusammen u. a. aus Vertreterinnen und Vertretern der Ärztekammer, Zahnärztekammer, Apothekenkammer, Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge und des Patientenschutzes, Freien Wohlfahrtsverbände, gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherungen, Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigung, privaten Krankenkassen, Selbsthilfegruppen, stationären Einrichtungen der Krankenversorgung und Pflege sowie Träger ambulanter, nichtärztlicher, pflegerischer und sozialen Leistungen.
Die Geschäftsführung der Kommunalen Gesundheitskonferenz und ihrer Arbeitskreise obliegt gemäß § 23 ÖGDG NRW in Bonn der im Gesundheitsamt eingerichteten Geschäftsstelle.

Patientenüberleitung

Die Kommunale Gesundheitskonferenz Bonn hat den bisher genutzten Patientenüberleitungsbogen aufgrund des Pflegestärkungsgesetzes aktualisiert.

Der Patientenüberleitungsbogen mit seinen Anlagen unterstützt eine zielgerichtete Informationsweitergabe zwischen den verschiedenen Versorgungssystemen. Mit den Formularen sollen die wesentlichen Informationen zwischen Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen, Pflegediensten, Reha-Einrichtungen und Arztpraxen gebündelt und in einheitlicher Form an die jeweils andere Einrichtung weitergeben werden.


kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de
: mailto:kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de

Internetangebot "Gesundheit Bonn"
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/ges undheitsportal/index.html?lang=de

Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen (ÖGDG NRW)
URL: https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=2&u gl_nr=2120&bes_id=4659&aufgehoben=N&menu=1&sg=0

Dr. med. Frau Scherholz-Schlösser

: 0228 - 77 53 64
: 0228 - 77 961 96 37


kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de
: mailto:kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de

Frau Schell
Leiterin der Geschäftsstelle

Zimmer 109
: 0228 - 77 37 71
: 0228 - 77 961 96 37


kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de
: mailto:kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de

Herr Oehl
Sachbearbeiter

Zimmer 116
: 0228 - 77 22 24
: 0228 - 77 961 96 37


kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de
: mailto:kommunale-gesundheitskonferenz@bonn.de

Engeltalstraße 6 (Zugang ist barrierefrei)
53 111 Bonn


: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Engeltalstra%DFe&hausnummer=6& mitteX=&mitteY=& label=Beratungsstelle+f%FCr+Menschen+mit+Behinderung& kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&


Haltestelle Beethovenhalle und Stadtwerke Bonn
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 551, 600, 601


Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 62, 65, 66, 67


Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 529, 537, 550, 551, 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 640


Geschäftsstelle "Kommunale Gesundheitskonferenz Bonn"
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00677/index.html