KFZ - Zulassung mit SEPA-Lastschriftmandat

Die Zulassungssstelle darf ein Fahrzeug nur noch dann zulassen oder ummelden, wenn der Fahrzeughalter eine Einzugsermächtigung durch Vorlage eines sogenannten SEPA-Lastschriftmandates für die Kraftfahrzeugsteuer erteilt.

Auf dem SEPA-Lastschriftmandat ist immer sowohl die Unterschrift des Zahlers als auch die des Fahrzeughalters erforderlich. Sind Fahrzeughalter und Zahler identisch, muss dieser zwei Mal unterschreiben.

Ein Sparkonto darf nicht angegeben werden.

Wenn mehrere Fahrzeuge zugelassen oder umgeschrieben werden sollen, ist für jedes Fahrzeug ein SEPA-Lastschriftmandat auszufüllen. Die Ermächtigung erlischt, wenn das Fahrzeug abgemeldet wird. Von der Vorlage des Lastschriftmandates darf die Zulassungssstelle nur absehen, wenn das Hauptzollamt auf diese Ermächtigung verzichtet und der Zulassungssstelle eine entsprechende Bescheinigung des Hauptzollamtes vorgelegt wird.

Die Zulassung eines Fahrzeuges ist auch davon abhängig, dass keine Kraftfahrzeugsteuerrückstände bestehen. Zu diesen Rückständen zählen auch Zinsen und Säumniszuschläge. Zur Prüfung, ob Steuerrückstände bestehen, ist die Zulassungssstelle berechtigt, Auskünfte beim Hauptzollamt einzuholen. Die rückständigen Kraftfahrzeugsteuerbeträge sind zunächst an das Hauptzollamt zu zahlen. Diese Zahlung kann nicht über eine Einzugsermächtigung vom Konto des/der Fahrzeughalters/-in erfolgen.

Zulassung durch Bevollmächtigten
Wenn das Fahrzeug durch einen Bevollmächtigten zugelassen werden soll, muss der Vollmachtgeber sein Einverständnis erklären, dass dem Bevollmächtigten die kraftfahrzeugsteuerlichen Verhältnisse mitgeteilt werden dürfen.

Das SEPA-Lastschriftmandat sowie die Einverständniserklärung finden Sie im Anschluss an diese Information. Sie können diese Vordrucke ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und dem Bevollmächtigten zur Zulassung des Fahrzeuges mitgeben. Bitte denken Sie auch daran, dem Bevollmächtigten Ihren Personalausweis oder Pass mitzugeben.

  • SEPA-Lastschriftmandat
    (Unterschriften des Zahlers und des Fahrzeughalters erforderlich)

bei Zulassung durch Bevollmächtigten, zusätzlich

  • Einverständniserklärung
  • Personalausweis oder Pass des Vollmachtgebers


Festsetzung, Erhebung und Vollstreckung der Kraftfahrzeugsteuer durch die Zollverwaltung
URL: http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steuern/Verkehrsteuern/Kraf tfahrzeugsteuer/kraftfahrzeugsteuer_node.html

Dienstleistungszentrum

: 0228 - 77 66 77
: 0228 - 77 961 98 14


Kfz-zulassung@bonn.de
: mailto:Kfz-zulassung@bonn.de

Dienstleistungszentrum für Bürger- und Straßenverkehrsangelegenheiten
Berliner Platz 2

53 111 Bonn


: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Berliner+Platz&hausnummer=2& mitteX=&mitteY=& label=Dienstleistungszentrum+f%FCr+B%FCrger-+und+Stra%DFenve rkehrsangelegenheiten&kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr

Zusätzliche telefonische Servicezeit
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Dienstleistungszentrum
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00856/index.html