Erziehungsbeistandschaften

Die Erziehungsbeistandschaft ist eine "Hilfe zur Erziehung" nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz. Dabei handelt es sich um ein flexibles Beratungs- und Betreuungsangebot für Eltern, Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Im Zusammenwirken von Eltern, Kindern oder Jugendlichen und dem zuständigen Mitarbeiter im Fachdienst für Familien- und Erziehungshilfe werden beim Zustandekommen der Hilfe deren Ziele, Inhalte und die Dauer sowie einzelne Schritte der Hilfegewährung festgelegt. Es werden keine Entscheidungen ohne die Eltern, Kindern und Jugendlichen getroffen.

Für Eltern werden Beratungsgespräche je nach Situation als Einzel-, Paar- oder Familiengespräche angeboten. Diese können bei der Familie zuhause oder in den Räumen des Erziehungsbeistandes stattfinden. Ebenso gibt es Beleitung und Unterstützung, zum Beispiel bei Gesprächen in der Schule, mit Ämtern, usw.

Für Kinder und Jugendliche kann der Erziehungsbeistand je nach Alter und Wunsch einige Zeit eine zusätzliche Bezugsperson zu den übrigen Familienmitgliedern werden, mit dem man reden, spielen oder in der Freizeit etwas unternehmen kann. Er kann manchmal selbst bei schulischen Problemen helfen oder Einzelförderung vermitteln. Ebenso kann er sich mit dem Kind oder Jugendlichen um Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten kümmern, eine Ferienreise vermitteln oder bei Ärger mit Erwachsenen unterstützen und vermitteln.

Erziehungsbeistandschaften
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/kin d_jugend_familie/angebote_hilfen/erziehungshilfen/01825/inde x.html

Rolf Assenmacher
Sachbearbeiter

: 0228 - 77 86 47


Rheindorfer Straße 76
53 225 Bonn



Fachdienste für Familien- und Erziehungshilfe
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00812/index.html