Bereits 603 Paten für die Aktion "Unser Ludwig" gefunden

BN - Die Initiatoren der Kunstaktion "Unser Ludwig" haben Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Freitag, 7. Dezember 2018, den Prototypen der Beethoven-Paten-Statue im Stadthaus präsentiert.

Ziel der Aktion ist es gewesen, bis Weihnachten mindestens 500 Paten zu gewinnen, die für 300 Euro eine Beethoven-Statue erwerben. Das ist die Voraussetzung für die Realisierung einer mehrtägigen Kunstinstallation mit den Statuen auf dem Münsterplatz im Frühjahr 2019, bevor diese in den Besitz der Paten übergehen.


Vier Wochen vor der selbstgesetzten Frist können die Initiatoren jetzt vermelden, dass bereits mehr als 600 Paten einen Ludwig erworben haben: "Die Pflicht ist erledigt, jetzt kommt die Kür", freute sich der Initiator Dr. Stephan Eisel, Vorstandsvorsitzender des Vereins Bürger für Beethoven. Er wurde von seiner Stellvertreterin Marlies Schmidtmann begleitet sowie von Karina Kröber und Maike Reinhardt, Vorstand und Geschäftsführerin des Vereins city-marketing Bonn.


"Auf dem Münsterplatz ist Platz für mindestens 700 Beethoven-Statuen, und sie sollen darüber hinaus an möglichst vielen Stellen in der Stadt und der Region zu sehen sein. Deshalb hoffe ich, dass noch viele weitere Paten gefunden werden", sagte Oberbürgermeister Sridharan.


Ende Mai 2018 haben city-marketing Bonn und die Bürger für Beethoven ihre Bürgeraktion "Unser Ludwig" vorgestellt. Dafür konnten sie den renommierten deutschen Konzeptkünstler Prof. Ottmar Hörl gewinnen, der eine Beethoven-Skulptur entworfen hat, die bewusst einen lächelnden Beethoven darstellt. Diese Beethoven-Statue ist etwa einen Meter groß, leicht transportabel und in den Farben Grün - wie das Beethoven-Denkmal - und Gold erhältlich. Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat die Schirmherrschaft für die Bürgeraktion übernommen.


Es können auch Geschenkgutscheine für eine Patenschaft erworben werden. Alle Informationen zur Aktion "Unser Ludwig" gibt es auf www.unser-ludwig.de (BN/SZ)