Kreisverkehr an der Pützchens Chaussee/Oberkasseler Straße beschlossen

BN - Die Kreuzung Pützchens Chaussee/Oberkasseler Straße soll zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Die Bezirksvertretung Beuel hat in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag, 6. Dezember 2018, die baureife Planung beschlossen. Im nächsten Schritt wird nun das Vergabeverfahren eingeleitet.

Auf der Kreuzung Pützchens Chaussee und Oberkasseler Straße kommt es in den Hauptverkehrszeiten immer wieder zu langen Staus. Ein Kreisel soll die Leistungsfähigkeit dieses Knotenpunktes erhöhen und die Unfallgefahr beim Abbiegen verringern.


Insgesamt wird der Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 35 Metern mit Rad- und Fußwegen geplant. Damit Fußgänger und Radfahrer die Fahrbahnen besser überqueren können, werden Verkehrsinseln angelegt. Die Zufahrten zu den Parkplätzen bleiben erhalten, allerdings wird der Parkplatz am Hardtweiher nur aus Richtung Niederholtorf anfahrbar sein.


Um Natur und Landschaft so gut wie möglich zu schonen, berücksichtigt die Planung natur- und artenschutzrechtliche Belange. Für den Kreisel müssen voraussichtlich zwölf Bäume gefällt werden. Die Rodung findet aber außerhalb der Vogelbrutzeit statt. Zwei Eichen auf dem Ennert-Parktplatz werden während der Bauzeit geschützt. Um Wanderungszeiten von Amphibienarten nicht zu stören, finden die Arbeiten außerhalb dieser Zeit statt.


Der Kreisverkehr kostet etwa 480.000 Euro. Die Arbeiten können voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni beginnen und sollen etwa sechs Monate dauern.